Rezept: Badebomben mit Spezial-Zutat

 

 

Wer meine sozialen Kanäle verfolgt weiß, dass ich hin und wieder etwas schusselig unterwegs bin... Beim Badebomben selber Machen habe ich durch meine Schussligkeit dann aber  versehentlich die "magische Zutat" gefunden, die Badebomben bombenfest werden lässt!

 

Bei meiner letzten DIY Badebomben-Aktion habe ich erst einmal gar nichts bemerkt. Allerdings habe ich mich beim Ausformen etwas über die sehr harten Badebomben gefreut. Normalerweise muss man die Dinger ja mit Samthandschuhen anfassen, dass sie einem nicht gleich beim Ausformen zerbröseln. Beim Baden habe ich mich dann gewundert, weshalb das Fett oben schwimmt und sich nicht mit dem Wasser mischt. Bis es mir schwante: Ich hatte zur falschen Zutat gegriffen! Anstatt dem Tensid Sodium Coco Sulfat hatte versehentlich den Gelbildner Xanthan rein gemacht. Ähüm! Ja, beides ein weißes aber krümeliges Pulver und bei mir in einem ähnlichen Glas zur Aufbewahrung... Lacht nicht! Ich bin Ü40, da kann das schon mal passieren.

Dann aber dachte ich mir so, warum nicht mal mit Xanthan im Badebomben Rezept experimentieren. Und siehe da, das geht wie geschnitten Brot! Die Badekuglen sind super fest beim Ausformen, sprudeln brav, und obwohl ich ja immer ordentlich Farbe rein haue, bleibt kein Rand an der Badewanne - genial! Hier ist das Rezept:

Rezept und Anleitung für 250g Badebomben

Trockene Zutaten:

100g Natron (Natriumbicarbonat, bzw. Natriumhydrogencarbonat)

50g Zitronensäure

35g Maisstärke

10g Xanthan

 

Feuchte (fettige) Zutaten:

30g Kakaobutter

25g Sodium Coco Sulfat

 

25 Tropfen ÄÖ oder (z.B. Zitrusfrüchte mit Pfefferminze oder Lavendel)

Lebensmittelfarbe

 

Trockene Zutaten in einer großen Schüssel vermengen (Handschuhe tragen!)

In einem feuerfesten Gefäß zunächst Sodium Coco Sulfat (Achtung: Der Staub reizt die Atemwege!!!!) und dann Kakaobutter dazu geben und im heißen Wasserbad aufschmelzen. Das SCS löst sich zwar nicht auf, ist aber in Verbindung mit dem Kokosfett zur weiteren Verarbeitung "unschädlich gemacht". Wer die Badebomben mit Kindern rührst, sollte SCS und Kakaobutter zunächst vermengen, bevor die Kids ins Spiel kommen, dann staubt es nicht mehr.

Wenn die Kakaobutter komplett geschmolzen ist, das Gefäß aus dem Wasserbad nehmen und auf unter 50 Grad unter rühren abkühlen lassen. Dann die Düfte dazu geben.

Feuchte (fettige) Zutaten zu den trockenen geben und mit den Händen gut vermengen bis sich die Masse wie feuchter Sand anfühlt. Zügig arbeiten.

Für marmorierte Badebomben wie auf den Bildern verwende ich 2 verschiedenen Lebensmittelfarben. Die Masse in 2 verschiedene Behälter verteilen und mit unterschiedlicher Lebensmittelfarbe einfärben.

Silikon- oder andere Formen befüllen und gut festdrücken.

Mindestens ½ Stunde in den Kühlschrank stellen dann ausformen. Luftdicht verpacken, da die Badebomben Wasser anziehen und den Duft verlieren.

Innerhalb von 3 Monaten verbrauchen.

Erhalte Deinen kostenlosen Hauttest

Ich habe festgestellt, dass ca. 87% aller Frauen NICHT ihren richtigen Hauttyp kennen. Melde Dich zum Newsletter an und erhalte Deinen kostenlosen Hauttest!

privacy Abmelden ist natürlich jederzeit möglich. Wir hassen Spam.

Bei einem meiner Kurse wurden Rosenblätter in die Badebomben eingearbeitet, auch sehr schön. Alternativ kann man - besonders bei runden Baselkugeln - auch Zuckerdekor einsetzen.

Ich lese im Netz hin und wieder "Badebomben ohne Zitronensäure". Der Sinn dahinter erschließt sich mir allerdings nicht. Natron und Zitronensäure mögen allein aufgetragen nicht gerade das Gelbe vom Ei sein. Allerdings neutralisieren sich die Säure und die Base beim Kontakt mir Wasser doch. Es bildet sich ein neutraler pH-Wert. Mehr zum Thema pH-Wert findest Du hier. Also Zitronensäure kann da ruhig rein!

Das Tensid, das ich verwende ist auch sehr mild. Wenn es in trockener Form hoch konzentriert als Staub jedoch auf die Schleimhäute trifft, ist das zu viel des guten und reizt dann ordentlich. Also aufpassen! Im fertigen Produkt ist aber harmlos, da es ja auf eine ganze Wanne Wasser verteilt gerade einmal die Kakaobutter im Wasser emulgiert.

So, jetzt bin ich gespannt auf Euer Feedback und darauf, wann die ersten Badebomben DIY Rezepte mit Xanthan im Netz auftauchen!

 

Bis dahin: Happy Rühring!

Eure

Martina

Ich schreibe für Dich

Ich bin DIY Kosmetik verrückt, Mutti, Kosmetikerin, Vegetarierin und unumstürzliche Optimistin. Wie alles begann und wie ich dazu kam Naturkosmetik selber zu machen kannst Du hier lesen

Neues vom Blog