Sheasahne herstellen

 

 

Sheasahne mache ich das meist ohne Rezept. Ich schmelze feste Fette (zum Beispiel Shea- und Mangobutter zusammen mit Koksöl (2:1:1) auf und bringe es wieder zum Abkühlen (im Kühlschrank). Wenn 2/3 der Fette wieder fest geworden sind (das passiert von außen nach innen), wird das ganze wie Sahne aufgeschlagen. Und dann gibt man so lange ein Öl (zum Beispiel Mandelöl, gerne mit 1% Vitamin E zum stabilisieren und auf Wunsch ein Duft) dazu, bis das ganze die richtige sahnige Konsistenz hat.

Hier gehört noch mehr Öl rein! Die Sheasahne wird noch fester werden. Mit mehr Öl bleibt die Konsistenz etwas weicher.

Um dem ganzen die etwas mehr "Griffigkeit" zu geben kannst Du 10% Maisstärke hinzu fügen. Hier ist mir die Sheasahne etwas "explodiert" und ich hatte am Ende ein 2l Glas voll... Si ist das nun mal beim Naturkosmetik selber machen...


Mache Deinen kostenlosen Hauttest!

87% aller Frauen kennen Ihren wahren Hauttyp nicht. Trage Dich in meinen Newsletter ein und erhalte Deinen kostenlosen Hauttest.


Sheasahne Deluxe

Aaaaaah, das liebe ich ja! Mit ganz einfachen Mitteln ein Produkt auf "deluxe" pimpen. Einfach die Sheasahne mit der Spritztülle in ein Glas drücken und am Ende mit Bronzepigment bepinseln. Dieses Bronzepigment hinterlässt nur einen ganz zarten Shimmer auf der Haut, auch wenn es im ersten Moment etwas krass aussieht.

Whipped Sugar Scrub

Und noch eine Variante für die Sheasahne: Stelle doch einfach mal ein Peeling aus der Whipped Body Butter, wie man sie auch nennen kann, her! Achte darauf, dass die Konsistenz relativ weich ist, indem Du etwas mehr Öl dazu gibst.  Und dann wird ca. 10% brauner Rohrzucker unter gerührt. In der Suche sollte das peeling nur mit einem Löffel entnommen werden! Einmassieren, Zucker abduschen und die Haut nur noch vorsichtig trocken tupfen.

Ich lese im Netz hin und wieder "Badebomben ohne Zitronensäure". Der Sinn dahinter erschließt sich mir allerdings nicht. Natron und Zitronensäure mögen allein aufgetragen nicht gerade das Gelbe vom Ei sein. Allerdings neutralisieren sich die Säure und die Base beim Kontakt mir Wasser doch. Es bildet sich ein neutraler pH-Wert. Mehr zum Thema pH-Wert findest Du hier. Also Zitronensäure kann da ruhig rein!

Das Tensid, das ich verwende ist auch sehr mild. Wenn es in trockener Form hoch konzentriert als Staub jedoch auf die Schleimhäute trifft, ist das zu viel des guten und reizt dann ordentlich. Also aufpassen! Im fertigen Produkt ist aber harmlos, da es ja auf eine ganze Wanne Wasser verteilt gerade einmal die Kakaobutter im Wasser emulgiert.

So, jetzt bin ich gespannt auf Euer Feedback und darauf, wann die ersten Badebomben DIY Rezepte mit Xanthan im Netz auftauchen!

 

Bis dahin: Happy Rühring!

Eure

Martina

Ich schreibe für Dich

Ich bin DIY Kosmetik verrückt, Mutti, Kosmetikerin, Vegetarierin und unumstürzliche Optimistin. Wie alles begann und wie ich dazu kam Naturkosmetik selber zu machen kannst Du hier lesen

Neues vom Blog