Essbare Körpersahne | SLOW BEAUTY
Seite wählen

Essbare Körpersahne

Essbare Körpersahne Sheasahne selber machen

Ich freue mich sehr, mit diesem Rezept einen Beitrag zum Adventskalender #vegandurchdenadvent, der von der lieben Patricia von www.veganstars.com ins Leben gerufen wurde teilnehmen zu dürfen. Insgesamt nehmen mit mir noch 23 andere vegane Blogger an dem Adventskalender teil und veröffentlichen jeden Tag einen Beitrag auf dem jeweiligen Blog. Auf Instagram kannst Du dem Hashtag #vegandurchdenadvent folgen oder Du klickst Dich gleich mal zu den anderen Blogbeiträgen durch. ACHTUNG: Am besten nicht hungrig starten, weil extreme „Mundwassergefahr“!

  1. Türchen: Kalorienarme Vanillekipferl von www.beetsandtreats.at 
  2. Türchen: Vegane Mitbringsel von www.foileinfux.de
  3. Türchen: Eissterne mit Glühweinkirschen von www.facettenreich-vegan.de
  4. Türchen: Weihnachtliches Erbeerlimes von www.wiewowasistgut.com
  5. Türchen: Veganismus Challenge für Anfänger von www.elisastangl.com
  6. Türchen: Weihnachtliche Waffeln von www.ohsweetcoco.com 
  7. Türchen: Veganer Kuchen mit Winterlichen Gewürzen von www.gluecksgenuss.com 
  8. Türchen: Herzhaftes Rezept von www.immerhungrig.de
  9. Türchen: Essbare Körpersahne von mir 🙂

Und es kommen noch mehr! Juhuuu

Hier geht’s zum Happy Rühring Adventskalender

Was ist eine Körpersahne, oft auch Sheasahne genannt?

Essbare Körpersahne Sheasahne selber machen

Eine Körpersahne besteht aus flüssigen und festen Fetten, die zusammen aufgeschmolzen und während des Aushärtens immer wieder wie Rahm aufgeschlagen wird. Diese hier ist essbar! Kann man essen, muss man aber nicht 😉 Besser: Nach dem Duschen oder Baden in die noch feuchte Haut einmassieren.

Wenn Du die Buttern und Öle austauschen magst ist das kein Problem. Gib einfach beim Aushärten so viel Öl wie nötig dazu, um am Ende eine cremige Konsistenz zu bekommen.

Herstellungsdauer: ca. 1 Stunde
Haltbarkeit: ca. 3 Monate

Anwendung: Nach dem Duschen auf die noch feuchte Haut geben und einmassieren. Mit einem Löffel und nicht mit nassen Händen entnehmen!

Zutaten 150g essbare Körpersahne:

49,5g Haselnussöl
33g Sheabutter
33g Kakaobutter
33g Kokosöl
45 Tropfen ätherische Öle nach Wahl (Bitte keine Zitrusfrüchte! Ich habe Zimt, Kakao und Vanille in Lebensmittelqualität von Baldini® verwendet)

Arbeitsutensilien:

  • Einweghandschuhe (Lebensmittelhandel oder Drogerie)
  • 400ml Becherglas, 100ml Becherglas
  • Löffel
  • Rührschüssel
  • Handrührgerät
  • Herd und Topf
  • Bratenthermometer
  • Ein 200ml Marmeladenglas oder größer

Hier geht’s zum Happy Rühring Adventskalender

Herstellungsanleitung für 150g essbare Körpersahne:

Handschuhe tragen und alle Arbeitsutensilien desinfizieren.

33g Sheabutter zusammen mit
33g Kakaobutter im Wasserbad schmelzen
33g Kokosöl dazugeben und mit dem Quirl aufschlagen, für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen und weiter aufschlagen, nochmals für eine halbe Stunde in den Kühlschrank oder das Eisfach stellen. Währenddessen…

45 Tropfen ätherische Öle und
49,5g Haselnussöl ins kleine Becherglas geben
Feste Öle aus dem Kühlschrank nehmen, schluckweise Haselnuss-ÄÖ-Mischung dazugeben und weiter aufschlagen bis die Konsistenz von Schlagsahne erreicht ist.

In ein Schraubglas füllen und verschließen.

Happy Rühring und fröhliche Weihnachten!

Körpersahne selber machen quadratisch