Ich wurde aufgefordert, einen Bart Balsam zu kreieren der den Bart „schön weich“ machen soll, schön duftet und möglichst machen, dass der Bart beim wachsen nicht so kratzt. Also gut, dachte ich mir, bei krausen Haaren kann es da ja nur ein wirklich wahres Öl geben 😉

Das ist natürlich mein allerliebstes Krabbe Öl. Es hat de höchsten Anteil an Erucasäure. Dadurch legt es sich wie Silikon auf die Haare, macht es schön glatt und geschmeidig, ohne fettig aufzuliegen. Dann kommt noch nährendes Arganöl dazu ebenso niedrig viskoses Squalan, Beeren wachs und, ach lest selbst….

Bart Balsam Rezept (wie immer vegan)

34,5 % Abyssinian bzw. Krambe Öl

30 % Argan Öl

17,5% Beerenwachs

10% Mangobutter

8% Squalan

Als Duft habe ich die Mischung „Buddhaduft“ von Baldini by Taoasis gewählt und zwar im Verhältnis 8 Tropfen auf 50ml

Alle Fette im Wasserbad miteinander aufschmelzen und wieder unter 50 Grad abkühlen lassen. Duftöl oder ätherische Öle hinzugeben

Zum Abfüllen verwende ich 15ml Aludosen, die man wunderbar wiederverwenden kann.

Du brauchst ein DIY Set zu diesem Rezept und es ist noch nicht im Shop??? Dann schreibe mir eine Email an martina@slow-beauty-cosmetics.de

 

Happy Rühring, Ihr Lieben!

 

Bartpflege selber machen: Einfaches Bart Balsam Rezept für einen weichen Bart #bartpflege #bartbalsam #bartöl #bartpflegeset #geschenk #männer #selbermachen #diy


Mache Deinen kostenlosen Hauttest!

87% aller Frauen kennen Ihren wahren Hauttyp nicht. Trage Dich in meinen Newsletter ein und erhalte Deinen kostenlosen Hauttest.